Bisher wurde bei Solarkollektoren als Absorbermaterial der Werkstoff Kupfer verwendet, der aber in den letzten Jahren durch eine weltweite Nachfrage im Preis enorm gestiegen war. So wurden Auswege nach alternativen Werkstoffen gesucht, die den hohen Ansprüchen bezüglich der Temperatur, Korrosion und Stabilität genügen und gleichzeitig eine Preissenkung erlauben.

Durch neue Ultraschall Produktionsverfahren und dem Einsatz von Aluminium bei Solarkollektoren ließen sich die Preise um bis zu 23,5 % drastisch senken. Bei den neuen Kollektoren werden die Absorber (Vollflächenabsorber) und die Wärmeleitungsrohre (Mäander) aus Aluminium gefertigt und mit einem Ultraschall Schweissverfahren miteinander verbunden.

Die neu entwickelten Sonnenkollektoren sind nun in allen Varianten zu erhalten:
Vom herkömmlichen Vollkupferkollektor bis hin zum reinen Aluminiumkollektor (Absorber und Absorberrohr aus Aluminium) sind nun sämtliche Varianten in vertikaler und horizontaler Montage verfügbar. Für alle Montagearten gibt es Befestigungssysteme für: Aufdachmontage, Flachdach- und Fassadenmontage, aufgestellte Montage und Indachmontage.

Die Leistungskennwerte der Kollektoren können dabei gegenüber den reinen Kupferkollektoren so gut mithalten, so dass durch diese Preissenkung keine Einbußen in punkto Leistung und Erträge zu erwarten sind, sondern sich deutliche Einspareffekte in der Investition und somit eine höhere Wirtschaftlichkeit ergeben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen